<--- ! Fanfictions written by Lynn ! --->
Gratis bloggen bei
myblog.de


Main

Home Archive Contact Guestbook Autorin Lynn & Tokio Hotel Special Thanks

Fanfictions

Broken is Fallen Love hurts Wie Begegnungen alles ändern
Als wir, oder eher ich, mehr oder weniger gut gegessen hatten, wollte ich einfach nur meine Ruhe.
Ohnehin schon an einem einzigen Ferientag viel passiert.
Ich war dabei mein Buch zu Ende zu lesen, als ich aber von meinem Handy unterbrochen wurde.
Naja gut, ich hätte glaub' eh gewusst wer Ms.Rey abgestochen hat...
SMS von Conny. Ruf mich mal an.
Ja, keine schlechte Idee. Nur, dass es sauteuer ist.
Also schlappte ich zu einer Telefonzelle.
Eigentlich voll lustig. Ich sah das eher als so Chill-Lounge. So kleine Telefone, außenrum Sichtschutz und sogar ein Stuhl war da.
Ich hatte Glück, eine war frei. Naja, die anderen beiden waren kaputt...
"Hey Conny!".
"Lee!", freute sie sich. "Na, alles klar?".
"Natürlich, könnte nicht besser sein!".
Ich versuchte, richtig viel Schwung in meine Stimme zu bringen. Ich musste ihr ja nicht gleich unter die Nase binden, dass ich mit ihren Lieblingen auf einer Insel war...
Dann plapperte ich drauflos. Wollte ja nicht(!) auf das Thema Tokio Hotel zu sprechen kommen.
Ich holte Luft. "Ja das wars dann eigentlich soweit...".
"Scheint ja echt geil zu sein!", meinte Conny.
Ich seufzte. "Ja das ist es".
Unser Gespräch zog sich noch ziemlich lange. Die Stunden hab ich schon gar nicht mehr gezählt.
"...das hab ich nie...", war das letzte von Conny, als ich hinter mir aufeinmal so komische Geräusche hörte. Bis ich gecheckt hatte, dass ich da jemand geräuspert hat, lag auch schon eine Hand auf meiner rechten Schulter.
"Conny, wart mal schnell...", stoppte ich sie.
Ich drehte mich um. Schock!
"Darf ich fragen, wie lange du das Telefon noch besetzen willst?", wurde ich von Bill gefragt.
Forsch schaute ich ihn an. "Mo-ment, klar?".
Bill ging einen Schritt zurück. "Na dann".
Ich schnappte mir den Hörer. "Süße, ich muss aufhören. Irgend so ein Typ kann wohl nicht länger warten!".
"Hm, okay. Meldest du dich wieder?", wollte sie noch wissen.
"Ja, aber ich kann dir nicht sagen wann. Wird auf Dauer nämlich teuer!".
"Gut, bis dann!", verabschiedete sie sich.
Tut. Tut. Tut.
"Da, bitteschön!", sagte ich und machte eine Kopfbewegung Richtung Telefon.
Er grinste. "Wird aber auch mal Zeit. Ich mein, dreieinhalb Stunden?".
Ach, so lange haben wir also telefoniert.
"Und ich mein, du hast ja auch sicher nen Vertrag und genug Kohle um dir Auslandstelefonate zu leisten!".
Und schon wieder grinste er mich an. Nein diesmal war es eher ein Lachen.
Doch mit diesen Worten lies ich ihn stehen. Was Conny wohl dazu sagen würde, wenn ich ihr einen Telefonhörer als Souvenir mitbringe...?!
Schnell schüttelte ich den Kopf und war doch noch gespannt darauf, wer Ms.Rey abgestochen hatte...
zurück